Schaumstoff und Schaumstoffprodukte in Berlin
Header

Radler

Februar 9th, 2021 | Posted by wp_admin in Bier Mischgetränke - (0 Comments)

Das Radler ist eine erfrischende Bier und Limonade Mischung. Leicht zubereitet und der Legende nach optimal um einen Ausflug mit dem Fahrrad nach gelöschtem Durst auch weiter fortzusetzen.

Aber alles der Reihe nach. Denn es gibt die ein oder andere Kleinigkeit beim Einschenken des Radler oder gar einer Radlermaß zu beachten. Kurz gesagt: Limonade ist schwerer als Bier und das ist für die ordentliche Mischung wichtig!

Grundsätzlich wird in München heute das Radler mit Hellem Vollbier und Zitronenlimonade etwa 1:1 gemischt. Manche Feingeister schwören darauf das die Mischung 6:4 ist, aber in Biergärten hat man häufig sogar ein völlig gegenteiliges Gefühl was die Mischung anbelangt. Früher wurde das Biermischgetränk übrigens mit dunklem Bier hergestellt.

Unabhängig von der Bierauswahl kommt es aber zu ordentlicher Schaumbildung. Man soll daher langsam einschenken und die Limonade ins Bier kippen. Dadurch mischt sich das Radler ordentlich und die Mischung schmeckt bis zum Schluss.

Kippt man das Bier in die Limonade entsteht zwar weniger Schaum, aber dabei kommt es zur unschönen Getrenntmischung und die schwere Limonade bleibt am Boden als unschöner heller Streifen erhalten.

Ausserhalb Bayerns und Münchens wird Radler natürlich auch mit Pils oder Kölsch usw. gemischt – aber niemals mit Orangenlimonade. Dafür seit neuester Zeit mit trüber Zitronemlimonade. Wer mehr über die Geschichte des Radler erfahren möchte empfehlen wir diesen Link: https://www.bayerische-spezialitaeten.net. Demnächst berichten wir auch noch über den Russ, eine Art Radler mit Weissbier bzw. Weizenbier.

Prost Freunde des Biermischmaschs!

Die Materialwissenschaftlerin Julia Greer vom California Institute of Technology arbeitet in einem Reich jenseits gewohnter Naturgesetze. Sie steuert den Nano-Bauplan von Stoffen und bringt so Materialien hervor, die den Erwartungen widersprechen.

Beim Fallenlassen eines Tellers wird die Eigenschaft herkömmlicher Keramik deutlich: Spröde und zerbrechlich ist es. Doch die letztes Jahr von Julia Greer erzeugte Keramiksubstanz ist gleichzeitig so hart und leicht wie kaum eine andere – und außerdem überhaupt nicht spröde. Das Magazin Technology Review berichtet in seiner neuen Ausgabe (am Kiosk erhältlich und online bestellbar) von Greers wundersamem Material – Wie aus Gummi

Ein Demofilm zeigt, wie sich langsam ein Stempel auf einen Würfel aus der neu entwickelten Keramiksubstanz senkt. Er beginnt zu zittern, bis er schließlich kollabiert. Doch sobald sich der Stempel hebt und der Druck nachlässt, richtet sich der Quader wieder auf, als sei er ein Stück Schaumgummi.

Diesen interessanten Artikel weiterlesen bei heise.de

Forscher des schwedischen KTH Royal Institute of Technology [1] und der Universität Stanford in den USA haben ein Verfahren zum Herstellen elastischer Hochleistungsbatterien aus Zellstoff [2] vorgestellt. Dazu verwendeten sie Nanozellulose, die sie aus Holzfasern gewonnen hatten, und stellten ein elastisches, schaumstoffartiges Batteriematerial her, das Stößen und Belastungen standhalten kann. Ein Vorteil dieses Aerogel-Materials ist, dass es für dreidimensionale Strukturen verwendet werden kann.

Mehr dazu im elektroniknet Artikel unter: Batteriematerial aus Holz: Robust und elastisch wie eine Schaumstoff-Matratze

Eine riesige Trampolin-Landschaft, bestehend aus über 50 Trampolinen mit mehr als 400 Quadratmetern Sprungflächen eröffnet in Duisburg.  3000 Quadratmeter Hallengröße = Platz im Überfluss.  „Superfly“ wird nach Angaben der Macher Deutschlands größte Trampolinhalle. Damit es dor tauch Sicher zugeht sorgen Foam Pits, also Felder mit kleinen Schaumstoff-Würfeln für eine sichere Landung.

Mehr zum Trampolinpark in Duisburg gibts überigens unter: Größter Trampolinpark Deutschlands

Fossilien auf Reisen

Juli 9th, 2015 | Posted by wp_admin in Allgemein - (0 Comments)

Ein steinreicher Mann auf der Spurensuche in der Erdgeschichte: Michael Seidel aus Tanna sammelt Fossilien. Gehen diese auf Reisen nutzt er einen gepolsterten Koffer erläutert MeinAnzeiger.de.

Dieser lässt sich ganz einfach selbst mit Schaumstoff herstellen, den man beim Händler oder online bestellt. Es gibt dazu sogar spezielle Schaumstoff Koffereinlagen die sich praktisch einsetzen lassen.

 

Sicherheitstipp im Caravan

Juli 8th, 2015 | Posted by wp_admin in Allgemein - (0 Comments)

Urlaub mit dem Wohnmobil oder Caravan ist für Familien eine interessante Alternative. Damit die kleinsten Fahrgäste auch sicher im Freizeit-Mobil untergebracht sind, müssen die Eltern einige wichtige Tipps beherzigen.

Auch im Wohnbereich des Freizeitmobils lauern Gefahren für Kinder. So empfiehlt es sich, alle Ecken und Kanten des Mobiliars mit Aufsätzen aus Schaumstoff oder Silikon zu sichern. So besteht für den herumtobenden Nachwuchs eine wesentlich geringere Verletzungsgefahr beschreibt der Artikel „Mit Nachwuchs auf großer Fahrt in den Caravan-Urlaub“ der Aachener Zeitung.

Um den Klang zu optimieren, sollte man das Wohnzimmer oder den Hobbykeller genau unter die Lupe nehmen. „Je mehr harte, reflektierende Flächen wie Stein, Beton, Parkett oder Glas in einem Raum offen zu sehen sind, desto stärker wird der Raum auch hallen“, erklärt Malte Ruhnke, von der Fachzeitschrift „Stereoplay“. Durch einfaches Klatschen könne man die Nachhallzeit selbst ermitteln. Tipp: Polstermöbel, Teppiche, Vorhänge, abgehängte Stoffbahnen sowie offene, gefüllte Bücherregale helfen dabei, den Schall zumindest in bestimmten Frequenzbereichen zu absorbieren.

Viele Materialien wie Holz und dünne Stoffe dämpften nur die Höhen deutlich, ließen Mitten und Bässe jedoch beinahe unbeeinflusst. „Dann erscheint zwar der Nachhall dunkler und wärmer, bei Musikwiedergabe kann es jedoch unangenehm topfig und plärrend klingen.“ In einem solchen Fall befördern dicke Schaumstoff-Absorber einen ausgewogeneren Klang. Die lassen sich auch hinter Deckenverkleidungen oder Bildern verstecken. „Ist eine Wand unverkleidet, sollte jene auf der anderen Seite großflächig absorbierend gestaltet werden, etwa durch ein Bücherregal oder poröse Absorber“, so Ruhnke. „Ist die Decke ,schallhart’,hilft ein großer Hochflorteppich.“

Lesen Sie den vollständigen Artikel zum Thema Akustik Tuning mit Schaumstoff unter netzwelt/tuning-im-heimkino-wie-aus-gut-besser-wird

Neben den Schaumstoffportalen in Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und Dortmund gibt es nun endlich auch in Bremen & Bremerhafen ein Schaumstoff Händler.- und Endkundenportal:  schaumstoff-beremen.de ist live und die ersten sechs Händler sind bereits online!

Die Ruhrnachrichten berichten in Ihrem Artikel Schaumstoff Gladiatoren über den neue Trendsport Jugger bei dem die Spieler Ihre Spielgeräte quasi aus dem Baumarkt beziehen und selber herstellen: „Denn die Pompfen, alle Marke Eigenbau, sind sehr gut gepolstert. Besenstiele, Heizungsrohr-Isolation, Absperrketten aus Plastik, Schaumstoff-Fußbälle und jede Menge Klebeband sind die Grundmaterialien für eine gute Pompfe“

Somit ist man hier vermutlich sehr nahe dran an einer Sportart die mit LARP verwandt ist und doch eine ganz neue Zielgruppe anspricht und bei der Materialsuche auf die gleichen Quellen zugreift.

Unmengen Styropor und Schaumstoff: Das ist das Hauptmaterial der Bühnenplastiker, die ganze Karnevalswagen bauen. Diese Wagenbauer müssen oft schnell sein, zeigt der Beruf der Woche der aktuell auf Zeit online zu lesen ist.

„Für die Arbeit wird überdurchschnittliches handwerkliches Geschick, Kreativität sowie künstlerisches Talent benötigt. Man müsse, so Tilly, Inhalte und Abläufe aus unterschiedlichen Gewerken beherrschen, denn es wird nicht nur mit Holz und Styropor, sondern auch mit Stahl, Holz, Kunststoff und Schaumstoff gearbeitet. Zudem sollten Bühnenplastiker ein Gefühl für Proportionen und Anatomie sowie ein Auge für Formen und Farben haben.“

weiterlesen